Koordination

Das Teilprojekt „Koordination“ ist für die wissenschaftliche und administrative Koordination des Verbundprojektes zuständig. Im Rahmen ihres Auftrages obliegen der Koordination die wissenschaftliche Leitung, das Management und die administrative Durchführung des Gesamtprojektes. Die Koordination ist in die zwei Arbeitsbereiche „Projektmanagement“ und „Zentrales Daten- und Informationsmanagement“ gegliedert.

Das Projektmanagement ist verantwortlich für den Ablauf des Gesamtprojektes und zugleich Ansprechpartner für den Projektträger. Darüber hinaus ist es in Zusammenarbeit mit den Vertretern der Regionen und den Teilvorhaben zuständig für den Wissenstransfer in die Betriebe, die Wirtschaft, die Verwaltungen, die Politik und die allgemeine Öffentlichkeit. Es ist Ansprechpartner für Dritte und erstellt Informationsmaterial.

Das „Zentrale Daten- und Informationsmanagement“ errichtet und betreut eine interne Kommunikationsplattform, eine Geodateninfrastruktur und die Projekt-Website. Diese Plattform dient der Dokumentation von Arbeitspapieren bzw. Dateien, bietet eine Terminübersicht, verwaltet die Adressen und kann als Diskussionsforum für die Projektpartner genutzt werden. Darüber hinaus wird von diesem Arbeitsbereich ein zentrales Datenmanagement bereitgestellt.

Die NW-FVA verfügt über lang­jährige Er­fahr­ung­en in der er­folg­reich­en Durch­führ­ung  inter- und trans­dis­zi­plin­ärer Projekte. In der Ver­gan­gen­heit wur­den bereits Ver­bund­pro­jekte für das BMBF, das BMELV, die DFG, die DBU, die EU und ver­schie­dene Bundes­länder durch­geführt.

Neubau der NW-FVA

Ansprechpartner: Prof. Dr. H. Spellmann (Projektleitung), Dr. G. Leefken (Projektmanagement) und R. Nuske (Zentrales Daten- und Informationsmanagement), Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt (NW-FVA)